Sangri-Ausbildungen

Im SANGRI gibt es 2 große Stufen:

1. Schüler (Grad 1 – 3)
2. Meister und Lehrer (Grad 4)

Die Schülerstufen werden unterschieden in

1. Grad: Erd-Schüler (Wurzeln, Blockaden erkennen, sich entfalten, Fernenergie)
2. Grad: Ego-Schüler (Wer bin ich, Blockaden / Karma lösen, Ballast abwerfen)
3. Grad: Lichtschüler (Verbindung zum Göttlichen, Schattenseite integrieren)

Ein SANGRI-Schüler kann sich – und nach seiner Einweihungszeit – anderen Menschen Energie geben. Seine Einweihungszeit umfasst 4 Einweihungs- und Ausbildungstage mit seinem/r Meister/in.

Zwischen diesen Tagen gibt es die 21 Tage der Reinigung und Einsicht. Für diese Zeit gibt ihm sein/e Meister/in Aufgaben und Übungen mit auf dem Weg. Es wird vereinbart, dass der Meister für Fragen zur Verfügung steht – der Schüler darf nicht alleine gelassen werden.

Nach dieser Zeit kann er sich SANGRI-Coach nennen, ein Mensch, der SANGRI für sich und andere – zum Wohle aller – anwenden kann.

SANGRI-Ausbildungszentrum im Allgäu
Carmen Schwind
Schmidberg 28
88410 Bad Wurzach
0 75 64 / 935 700
carmen.schwind@sangri.com

 

SANGRI-Ausbildungen Oberpfalz
www.vialuminis.de